Mission statt Missionierung

Die Kapuziner der Deutschen Kapuzinerprovinz engagieren sich im eigenen Land, aber auch weit über die Staatsgrenzen hinaus. Ihre Missionare arbeiten in Albanien, Indonesien, Chile, Indien, Mexiko und anderen Ländern.

Von Missionierung zu sprechen, bedeutet auch immer Konfrontation. Ist dieser Begriff doch mit der gewaltsamen Eroberung und Christianisierung vergangener Jahrhunderte verbunden.
Evangelisierung trifft die Arbeit der Kapuziner weit besser. Evangelisierung bedeutet, die frohe Botschaft von der zuvorkommenden, allumfassenden, unbedingten Liebe Gottes auf alle Weisen an allen Orten zu verkünden Und diese Liebe erfahrbar zu machen, indem man anderen Menschen aktiv hilft, damit alle Menschen menschen- und gotteswürdig leben können. Wenn dann Einzelne aufgrund dieses Lebenszeugnisses sich den Christen anschließen möchten, wird man sie gerne aufnehmen.

Missionsverständnis
Über das neue Missionsverständnis informiert die Schweizer Provinz regelmäßig.
Zu den aktuellen Beiträgen