Die Deutsche Kapuzinerprovinz

Die Gemeinschaft der Kapuziner ist ein weltweiter katholischer Männerorden. In Deutschland gibt es die  Deutsche Kapuzinerprovinz.

Männer unterschiedlicher Herkunft und Ausbildung, aber der gleichen franziskanischen Gesinnung bilden diese Ordensgemeinschaft. Sie engagieren sich in der Bildung, für Notleidende und Bedürftige sowie in der Seelsorge. Die Einrichtungen der deutschen Kapuziner sind vielseitig und über Deutschland verteilt.

Unter Standorte und Engagement finden Sie jederzeit alle Konvente und Einrichtungen der deutschen Kapuziner. Hier zeigen wir Ihnen abwechselnd unsere Wirkungsstätten und aktuelles Engagement.

 

 

Kar- und Ostertag: über ihre Bedeutung und Schönheit (Quelle: Pixabay)

Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern gelten als die wichtigsten Feiertage im Kirchenjahr. Die Liturgie an den drei österlichen Tagen ist besonders. Kapuzinerbruder Hadrian Heß regt zum bewussten Mitfeiern und Miterleben des Triduum Sacrum ein und stellt den Bezug der drei österlichen Tage zum Leben dar. Den Vortrag von Bruder Hadrian sowie eine Einführung dazu lesen Sie hier.

(© Pixabay)

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes – Amen. Weltweit beten Menschen. Auf ganz unterschiedliche Weise. Und aus vielen Gründen. Aber was genau ist denn eigentlich Beten? Wie funktioniert das? Was muss ich tun, wenn ich beten möchte? Drei Kapuzinerbrüder erzählen, wie sie mit Gott sprechen und welche persönlichen Erfahrungen sie im Gebet gesammelt haben – eine neue Folge des Klosterpodcasts PodKap.

St. Fidelis – Haus der Begegnung

Das Begegnungshaus gehört zu dem Kapuzinerkloster in Zell am Harmersbach im Schwarzwald. Das Kursangebot des Bildungshauses umfasst zahlreiche attraktive Angebote: von Malen, Tanzen oder Achtsamkeitslehre über Pilgern sowie Wander- und Einzelexerzitien bis hin zu Bibelwochenende und Meditation. Die nächsten Seminare:

24. – 29. März 2019 | Vortragsexerzitien
„Herr, öffne mir die Augen für das Wunderbare an deiner Weisung“

11. – 18. April 2019 | Malkurs mit Veronika Olma
Kreativität: ein Geschenk Gottes

Mission: Was bedeutet das und wie lebt ein Missionar?

Der deutsche Kapuziner Andreas Waltermann ist seit zehn Jahren Missionar in Albanien, dem ärmsten Land Europas. Bruder Christian aus Deutschland hat die Mission in Albanien besucht und mit Bruder Andreas über die Situation der Kirche in Albanien, über die Arbeitslosigkeit der Menschen und deren Armut gesprochen, die sie jeglicher Perspektive beraubt. Das Gespräch mit Missionar Br. Andreas hören Sie im Klosterpodcast PodKap.

(Pixabay)

Wer armen Mensch hilft, erfährt viel Zustimmung. Wer aber sagt: „Ich gehe und verkünde das Evangelium“, muss mit Skepsis rechnen. Dabei gehört es zur Mission, also zur Sendung der Kirche dazu, zu Helfen und gleichzeitig auch das geistliche Wohl der Menschen in den Blick zu nehmen. Im Klosterpodcast PodKap ist Bruder Christian im Gespräch mit dem ehemaligen Mexiko-Missionar Bruder Helmut und mit Bruder Michael, der als Sozialarbeiter den Franziskustreff in Frankfurt leitet. Sie sprechen über die Frage: Warum ist uns Christen Mission wichtig?

Kapuziner entdecken: Mitleben im Kloster

Wer Erfahrungen im Glauben sammeln und Einblick ins Ordensleben gewinnen möchte, findet bei den Kapuzinern ein vielfältiges Programm. Zuständig dafür ist die Berufungspastoral, die zum Mitleben im Kloster einlädt. Eine Auswahl an Veranstaltungen:

12. April | Still ins Wochenende

14. – 21. April | Salzburger Klosterwoche

18. – 21. April | Kar- und Ostertage im Kloster Münster

28. Mai – 2. Juni | Mit Clara und Franz in Assisi

21. – 22. Juni | Kapuziner to go: Pilgern im Münsterland

4. – 11. August | Klosterwoche in Gschnon (Südtirol)

18. August – 1. September | Christliche Klettersteigfreizeit

Weitere Termine und Informationen unter kapuziner-entdecken.de