Hilferuf aus Albanien: Land mit Virus völlig überfordert

Während Deutschland alles Nötige veranlasst, um eine Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, sieht Kapuzinerbruder Andreas Waltermann die Menschen in Albanien vollkommen hilflos gegenüber der Pandemie. Der Hilferuf eines Missionars

„Das Virus trifft hier ein Land mit einem völlig katastrophalen Gesundheitssystem. Schon vorher waren medizinische Materialien wie Verbandszeug, Medikamente usw. Mangelware. Mit Covid-19 ist Albanien jedoch völlig überfordert“, schreibt Bruder Andreas Waltermann. Der Kapuziner ist 2007 als Missionar in das ärmste Land Europas entsandt worden. Als Pfarrseelsorger kümmert er sich in einem Teil der Bergregion des Bistums Sapa um rund 4500 Katholiken im Nordosten Albaniens.

Inzwischen ist auch dort das kirchliche Leben aufgrund der Corona-Pandemie total eingefroren: keine öffentlichen Veranstaltungen, keine Gottesdienste, keine Katechese, keine Hausbesuche usw. Wirklich Sorgen bereitet Kapuzinerbruder Andreas Waltermann allerdings ein anderer Umstand: „Im großen Krankenhaus in der nordalbanischen Stadt Shkoder mit ca. 150.000 Einwohnern soll es nur 5 Beatmungsgeräte geben. In der Hauptstadt Tirana ist die Lage nicht viel besser. Bei uns in den Bergen gibt es gar nichts.“

Mit einer kleinen Gruppe von Jugendlichen hat der Missionar am heutigen Samstag begonnen, an verschiedenen Stellen der Stadt mit Lautsprecher vom Auto aus eine Zehn-Minuten-Andacht anzubieten. Täglich will der Seelsorger den Menschen in den Bergen Mut und Hoffnung geben mit einem Lied, einem Schrifttext. „Wir beten füreinander und miteinander und am Ende gibt es den Segen. Die Vorbereitung mit den Jugendlichen war gut und heute haben ganz viele Menschen von den Fenstern aus mitgebetet“, erzählt der Kapuziner.

Wie sich die Lage rund um Fushë-Arrës in den Bergen Nordalbaniens entwickeln wird, darüber wird Bruder Andreas Waltermann nach Möglichkeit weiter berichten. Mehr zur Mission der Kapuziner und das Spendenkonto finden Sie hier.:

Text / Fotos: Kapuziner
Redaktion: Beate Spindler

Mehr über die Missionsarbeit von Kapuzinerbruder Andreas Waltermann erfahren Sie im Klosterpodcast PodKap:

Wie lebt ein Missionar?

Diese Frage beantwortet Bruder Andreas, der seit über einem Jahrzehnt als Missionar in Albanien tätig ist.

 

Klosterpodcast PodKap MissionWas ist Mission?

Und warum ist Mission uns Christen so wichtig? Über diese Fragen spricht u.a. Bruder Helmut, der viele Jahre als Missionar in Mexiko tätig war. Das Gespräch zum Nachhören im Klosterpodcast PodKap!