Ein Ort voller Wunder auf dem Jakobsweg

Die von den Kapuzinern betreute Wallfahrtskirche „Maria zu den Ketten“ ist ein Wallfahrtsort mit Tradition, mit Legenden und Wundern. Ein Ort des Glaubens, des Verstehens und der Besinnung. Sie ist die größte Marienwallfahrtskirche in Baden und ihr Name ist unter allen marianischen Wallfahrtsorten einmalig. Außerdem liegt Maria zu den Ketten auf einer Strecke des Jakobswegs.

Wallfahrer finden in Zell a. H. eine Gelegenheit zu rasten und zu essen. Nach Absprache und vorheriger Ankündigung kann im Bildungshaus „St. Fidelis – Haus der Begegnung“ übernachtet werden. Weitere Übernachtungsmöglichkeiten nennt die Tourist-Information der Stadt Zell a. H.

Interessierte Gruppen sind jederzeit herzlich willkommen. Bitte setzen sie sich frühzeitig mit den Kapuzinern in Verbindung: Kapuzinerkloster – Wallfahrtsleitung, Klosterstraße 1, 77736 Zell a. H., Tel.: 0 78 35/63 89-0; Fax: 0 78 35/63 89-50, E-Mail: wallfahrt.zell(at)kapuziner.org.

Eine ausführliche Beschreibung der Historie der Kirche und der Wallfahrt heute ist unter dem Titel „Maria zu den Ketten – Die Wallfahrtskirche mit vielen Facetten in Zell am Harmersbach“ erschienen.
Bestelladresse:
Kapuzinerkloster Zell
Klosterstraße 1
77736 Zell a. H.
Telefon +49 (0) 78 35/63 89-0
Telefax +49 (0) 78 35/63 89-50
E-Mail: zell(at)kapuziner.org

Große Wallfahrtstage:
2. Februar: Darstellung des Herrn
19. März: Fest des hl. Josef
25. März: Verkündigung des Herrn
2. Juli: Mariä Heimsuchung
15. August: Aufnahme Mariens in den Himmel
8. September: Mariä Geburt
8. Dezember: Mariä Empfängnis

Gottesdienste an diesen Wallfahrtstagen
7:30 Uhr Eucharistiefeier mit Predigt
9:30 Uhr Eucharistiefeier (Hochamt) mit Predigt und Segnung der Andachtsgegenstände
11:00 Uhr Eucharistiefeier mit Predigt (nur am 19. März und 15. August)
14:30 Uhr Rosenkranz
15:00 Uhr Festandacht mit Predigt, eucharistischem Segen und Segnung der Andachtsgegenstände
19:00 Uhr Eucharistiefeier mit Predigt

Beichtgelegenheit an den Wallfahrtstagen
7:00 Uhr–11:00 Uhr (Nicht während der Eucharistiefeiern!)
18:30 Uhr–19:00 Uhr

Foto: ©Karl-August Lehmann, Oberharmersbach