Kapuziner in Deutschland

Die Gemeinschaft der Kapuziner ist ein katholischer Männerorden. Der Name des Orden lautet: Orden der Minderen Brüder Kapuziner, lateinisch Ordo Fratrum Minorum Capucinorum (OFMCap).

Organisiert sind die deutschen Ordensbrüder in der Deutschen Kapuzinerprovinz. Diese entstand vor einigen Jahren aus der Rheinisch-Westfälischen Ordensprovinz mit Provinzialat in Frankfurt am Main und der Bayerischen Ordensprovinz mit Provinzialat in München. Geleitet wird der Gesamtorden von der Generalkurie in Rom, an deren Spitze der gewählte Generalminister steht.

Der Name "Kapuziner" leitet sich von der markanten Kapuze des Habits ab. Die Kapuziner sind ein franziskanischer Orden und bilden neben den Minoriten und den Franziskanern einen der drei großen Zweige des ersten Ordens des Heiligen Franziskus. Die Kapuziner entstanden zu Beginn des 16. Jahrhunderts aus Reformbestrebungen innerhalb der franziskanischen Orden. Sie leben nach der Regel des Heiligen Franziskus.

In Deutschland leben derzeit 112 Kapuzinerbrüder an elf Standorten.