Ingolstadt

Die Kapuziner in Ingolstadt – derzeit sieben Brüder – leben in einem Teil des ehemaligen Franziskanerklosters und sind für die Seelsorge in der alten Franziskanerkirche Mariä Himmelfahrt mitten im Stadtzentrum der Stadt direkt neben dem Kloster verantwortlich.

Die Tätigkeit der Kapuziner-Brüder in Ingolstadt ist weit gefächert. Es gehören dazu die Einladungen zum Chorgebet und Stundengebet ebenso wie die Abnahme der Beichte, das Beichtgespräch, Versöhnungsfeiern und die Gesprächsseelsorge (Gespräch im Gewölbe). Die geistliche Begleitung, regelmäßige Gebetstreffen und Angebote für bestimmte Gruppen sowie Eucharistiefeiern für Kinder, Jugendliche und Familien gehören ebenfalls zu ihren Aufgaben. Das Kloster Ingolstadt hat zudem eine sehr aktive franziskanische Gemeinschaft (OFS).

Der Kovent der Kapuziner vor Ort ist interkulturell geprägt. Deutsche und indische Brüder leben hier zusammen und wollen durch ihr Beispiel zeigen, dass alle zur einen Weltkirche gehören.