Deutsche Kapuzinerprovinz

DEUTSCHE KAPUZINERPROVINZ

EIN­FACH · FRAN­ZIS­KA­NISCH · LEBEN

Spenden
Deutsche Kapuzinerprovinz
Menü öffnen

DEUTSCHE KAPUZINERPROVINZ

EIN­FACH · FRAN­ZIS­KA­NISCH · LEBEN

Menü schließen
Spenden
Altötting2021-05-07T23:15:13+02:00

Spenden Gottesdienst Kloster Wallfahrt

  • FOTO: KAPUZINER
  • FOTO: KAPUZINER/HOANG LE
  • FOTO: KAPUZINER

Bru­­der-Kon­­rad-Film
Das Bis­tum Pas­sau hat einen Film über das Leben und die Bedeu­tung Bru­der Kon­rads gedreht.

Altötting

Schon seit rund 1200 Jah­ren unter­neh­men gläu­bi­ge Men­schen Wall­fahr­ten nach Alt­öt­ting. 1489 haben zwei Mari­en­wun­der der Wall­fahrt einen star­ken Auf­trieb gege­ben. Im Mit­tel­punkt des bedeu­tends­ten Mari­en­wall­fahrts­or­tes im deut­schen Sprach­raum steht das aus Lin­den­holz geschnitz­te Bild der „Schwar­zen Mut­ter­got­tes“ von Altötting. 

Die Kapu­zi­ner kamen 1802 im Zuge der Säku­la­ri­sa­ti­on nach Alt­öt­ting. Zuvor hat­ten Jesui­ten, Fran­zis­ka­ner, Mal­te­ser-Rit­ter­or­den und Redemp­to­ris­ten die Wall­fahrts­seel­sor­ge geprägt. Als die Restrik­tio­nen gelo­ckert wur­den, blüh­te der Orden im 19. Jahr­hun­dert auf. 1874 über­nah­men die Kapu­zi­ner­brü­der das Klos­ter St. Mag­da­le­na samt Wall­fahrts­kus­to­die und damit die Orga­ni­sa­ti­on der Wallfahrt.

Seit­her betreu­en die Kapu­zi­ner drei Kir­chen: St. Mag­da­le­na, die Bru­der-Kon­rad-Kir­che und die 1913 ein­ge­weih­te Basi­li­ka St. Anna. Wall­fahrts­seel­sor­ge gehört zu den zen­tra­len Tätig­kei­ten der Kapu­zi­ner vor Ort. Dazu gehö­ren vor allem Got­tes­diens­te und das Ange­bot von Gespräch und der Fei­er der Versöhnung.

Ab Sep­tem­ber wer­den alle Kapu­zi­ner vor Ort im und direkt neben dem Kon­rad­klos­ter leben. Der hei­li­ge Pfor­ten­bru­der Kon­rad Birn­dor­fer hat dem Klos­ter den Namen gege­ben. Er war 41 Jah­re an der Pfor­te des Klos­ters. Er starb 1894 und wur­de bereits 1930 selig- und vier Jah­re spä­ter hei­lig­ge­spro­chen. Sei­ne Grö­ße zeig­te er in den all­täg­li­chen Auf­ga­ben, die er treu erfüll­te, in der Geduld gegen­über Hil­fe­su­chen­den und in Samm­lung und Medi­ta­ti­on. Bru­der Kon­rad ist Gott­su­cher und Men­schen­freund zugleich. Nach der Gna­den­ka­pel­le ist die Bru­der-Kon­rad-Kir­che das wich­tigs­te Pil­ger­ziel in Altötting. 

Kontakt

Bruder Theo Arquint gestorben

Am 4. Janu­ar 2021 ist der Kapu­zi­ner Theo­dosi­us Arquint in Alt­öt­ting ver­stor­ben. Beer­digt wird Bru­der Theo auf dem Klos­ter­fried­hof der Kapu­zi­ner neben der Basilika.

„Ohne Zweifel geht es nicht“

Ist Zwei­fel ein Freund oder ein Feind des Glau­bens? Ein Gespräch über die Kon­fron­ta­ti­on mit der Rea­li­tät, die Güte Got­tes und per­sön­li­che Ohn­macht. Mit dem Kapu­zi­ner Mari­nus Parzinger. 

Bruder Martin Bauer gestorben

Der Kapu­zi­ner Mar­tin Bau­er (Tauf­na­me Johann Bau­er) ist am 3. Dezem­ber 2020 im Alt­öt­tin­ger Senio­ren­heim St. Gri­g­ni­on ver­stor­ben. Schon im August ver­schlech­ter­te sich sein Gesundheitszustand.

Bruder Ulrich Veh verstorben

Am spä­ten Vor­mit­tag des 3. Novem­ber 2020 ist im St. Gri­g­ni­on Senio­ren­haus in Alt­öt­ting Bru­der P. Ulrich Veh ver­stor­ben. Rapha­el Veh wur­de im Jahr 1951 in den Kapu­zi­ner­or­den aufgenommen. 

Altöttinger Wallfahrtskustodie zieht um

Die Kapu­zi­ner in Alt­öt­ting wer­den im Herbst 2021 das Klos­ter St. Mag­da­le­na ver­las­sen und sich auf das Bru­der-Kon­rad-Klos­ter kon­zen­trie­ren. Dar­aus erge­ben sich eini­ge Ände­run­gen vor Ort. 

KAPNEWS

Der News­let­ter der Kapuziner
Wol­len Sie über die Kapu­zi­ner und ihr Enga­ge­ment aktu­ell infor­miert blei­ben? Dann mel­den Sie sich kos­ten­los für unse­re „KAPNEWS an. Wir schi­cken Ihnen einen monat­li­chen News­let­ter mit unse­ren wich­tigs­ten Nach­rich­ten und Geschich­ten. Für die Anmel­dung kli­cken Sie bit­te hier:
www.kapuziner.de/newsletter

Bru­­der-Kon­­rad-Film
Das Bis­tum Pas­sau hat einen Film über das Leben und die Bedeu­tung Bru­der Kon­rads gedreht.

Kontakt
KAPNEWS

Der News­let­ter der Kapuziner
Wol­len Sie über die Kapu­zi­ner und ihr Enga­ge­ment aktu­ell infor­miert blei­ben? Dann mel­den Sie sich kos­ten­los für unse­re „KAPNEWS an. Wir schi­cken Ihnen einen monat­li­chen News­let­ter mit unse­ren wich­tigs­ten Nach­rich­ten und Geschich­ten. Für die Anmel­dung kli­cken Sie bit­te hier:
www.kapuziner.de/newsletter

Nach oben