News

FOTO: KAPUZINER/RAUSER

Benedikt Schregle

ist Mode­ra­tor von BR Sta­tio­nen und traf in Mün­chen die Brü­der des Klos­ters St. Anton. 

17. Mai 2021

„Arm und doch so reich“: Der Bayerische Rundfunk bei den Kapuzinern

Der baye­ri­sche Rund­funk hat im Kapu­zi­ner­klos­ter St. Anton in Mün­chen die 30-minü­ti­ge Sen­dung „BR-Sta­tio­nen“ gedreht. Der Titel der Sen­dung, die sich mit dem Leben der Kapu­zi­ner, Fran­zis­ka­ner und Mino­ri­ten beschäf­tigt, lau­tet: „Arm und doch so reich.“

In die­sem Jahr fei­ern die fran­zis­ka­ni­schen Orden in Deutsch­land (Fran­zis­ka­ner, Kapu­zi­ner und Mino­ri­ten) ein beson­de­res Jubi­lä­um: Vor 800 Jah­ren kamen die ers­ten Min­der­brü­der nach Deutsch­land. Wie leben sie heu­te? Die­se Fra­ge ging der BR (Baye­ri­scher Rund­funk) in sei­ner Sen­dung „BR-Sta­tio­nen“ nach, die im Mai 2021 aus­ge­strahlt wurde. 

Was ist aus der ursprüng­li­chen Idee gewor­den? Wen begeis­tern heu­te fran­zis­ka­ni­sche Wer­te wie Armut, Dia­log der Reli­gio­nen, sozia­le Ver­ant­wor­tung? Der Mode­ra­tor der Sen­dung, Bene­dikt Schreg­le woll­te Men­schen ken­nen­ler­nen, die arm sind, kei­ner­lei per­sön­li­ches Ver­mö­gen haben, sich aber doch reich füh­len. Dazu war er zu Gast im Kapu­zi­ner­klos­ter in Mün­chen, wo er unter ande­rem auf Bru­der Chris­to­pho­rus Goe­der­eis, Bru­der Hel­mut Rakow­ski und Bru­der Jens Kusen­berg traf. 

Den 30-minü­ti­gen Bei­trag in der Media­thek kön­nen Sie hier sehen

KAPNEWS

Der News­let­ter der Kapuziner
Wol­len Sie über die Kapu­zi­ner und ihr Enga­ge­ment aktu­ell infor­miert blei­ben? Dann mel­den Sie sich kos­ten­los für unse­re „KAPNEWS an. Wir schi­cken Ihnen einen monat­li­chen News­let­ter mit unse­ren wich­tigs­ten Nach­rich­ten und Geschich­ten. Für die Anmel­dung kli­cken Sie bit­te hier:
www.kapuziner.de/newsletter

START­SEI­TE
Pressekontakt

Bei Fra­gen zu die­ser Mel­dung oder zur Auf­nah­me in den Pres­se­ver­tei­ler mel­den Sie sich per Mail oder Tele­fon bei Tobi­as Rau­ser, Lei­ter Pres­­se- und Öffent­lich­keits­ar­beit: Tele­fon: +49 (0) 89/278 271 41 oder

KAPNEWS

Der News­let­ter der Kapuziner
Wol­len Sie über die Kapu­zi­ner und ihr Enga­ge­ment aktu­ell infor­miert blei­ben? Dann mel­den Sie sich kos­ten­los für unse­re „KAPNEWS an. Wir schi­cken Ihnen einen monat­li­chen News­let­ter mit unse­ren wich­tigs­ten Nach­rich­ten und Geschich­ten. Für die Anmel­dung kli­cken Sie bit­te hier:
www.kapuziner.de/newsletter