Spenden Blog

  • FOTO: KAPUZINER
  • FOTO: KAPUZINER
  • FOTO: KAPUZINER
  • FOTO: KAPUZINER/ALBERT
  • FOTO: KAPUZINER

Kapuziner in Fushë-Arrëz

In Alba­ni­en sind zwei deut­sche Kapu­zi­ner tätig. Br. Andre­as und Br. Chris­ti­an leben und wir­ken in Fus­hë-Arrëz im Bis­tum Sapa. 

Die Kapu­zi­ner vor Ort
Der deut­sche Kapu­zi­ner Br. Andre­as Wal­ter­mann ist seit mehr als 12 Jah­ren Pfarr­seel­sor­ger in einem Teil der Berg­re­gi­on des Bis­tums Sapa. Zum gro­ßen Pfarr­ge­biet im Umkreis von 70 Kilo­me­tern gehö­ren heu­te 22 arme Berg­dör­fer und die Klein­stadt Fus­hë-Arrëz. Seit Juni 2020 ver­stärkt Br. Chris­ti­an Albert die Kapu­zi­ner-Prä­senz in Fus­hë-Arrëz. Ins­ge­samt leben der­zeit in Alba­ni­en zehn Brü­der, die aus Alba­ni­en, Deutsch­land und Ita­li­en stam­men: 3 in Nens­hat, 5 in Shko­dër und 2 in Fushë-Arrëz.

Den rich­ti­gen Weg gefunden
Die kirch­li­chen Struk­tu­ren in Alba­ni­en sind mitt­ler­wei­le auf­ge­baut und regel­mä­ßi­ge Ange­bo­te erzie­len nach und nach ihre Wir­kung. Dazu gehört neben den Got­tes­diens­ten die Kate­che­se, d. h. der Reli­gi­ons­un­ter­richt, der in den Schu­len nicht erlaubt ist. Wäh­rend der drei­mo­na­ti­gen Som­mer­fe­ri­en wer­den in Fus­hë-Arrës und in den Dör­fern regel­mä­ßig kate­che­ti­sche Som­mer­ak­ti­vi­tä­ten sowie ein bis drei­mal auch ein Jugend­tag ange­bo­ten. Jugend­li­che erle­ben vom spi­ri­tu­el­len Impuls bis zu einem geist­li­chen Aus­tausch einen schö­nen Tag, an dem am Ende Spiel und Tanz ste­hen. Zu einem wich­ti­gen Ele­ment pas­to­ra­ler Arbeit in den Berg­re­gi­on gehö­ren regel­mä­ßi­ge Besu­che in den Fami­li­en, Haus­seg­nun­gen (auch von Häu­sern vie­ler Mus­li­me), Kran­ken­be­su­che mit der Hl. Kom­mu­ni­on usw.

Das Pro­blem der sozia­len Armut
Die Regi­on ist von sozia­ler Armut, einer hohen Arbeits­lo­sig­keit und einer gro­ßen Per­spek­tiv­lo­sig­keit geprägt. Vie­le Fami­li­en zie­hen weg, die Dör­fer ent­völ­kern sich zuse­hend, es gibt immer weni­ger Kin­der und es wer­den kaum noch Fami­li­en gegrün­det. In den letz­ten 10 bis 15 Jah­ren ist die Bevöl­ke­rung in Fus­hë-Arrëz um mehr als 6.000 Men­schen zurück­ge­gan­gen. Der Trend, in die gro­ßen Städ­te Tira­na, Shko­dër oder Lezha zu zie­hen, hält unver­min­dert an. Im Pfarr­ge­biet leben jetzt noch etwa 4.500 Katho­li­ken. In den meis­ten Dör­fern gibt es kei­ne Schu­le und kei­nen Laden mehr. Die Infra­struk­tur wie z.B. die Wege, die Kanä­le zur Bewäs­se­rung und die Strom­ver­sor­gung ver­schlech­tern sich des­halb oft. Von Sei­ten des Staa­tes gibt es so gut wie kei­ne Inves­ti­tio­nen. Die Berg­re­gi­on um Fus­hë-Arrëz her­um gilt als die ärms­te in Albanien.

Eine jun­ge leben­di­ge Kirche
Die Kir­che Alba­ni­ens ist jung und leben­dig und für vie­le der ein­zi­ge Hoff­nungs­trä­ger. Wo der Glau­be ver­kün­digt wird, wo gemein­sam die Lit­ur­gie der Kir­che in den ver­schie­de­nen Aus­drucks­for­men gefei­ert wird und wo der Dienst am Nächs­ten nicht ver­nach­läs­sigt wird, kann Kir­che wir­ken. Die­se drei Säu­len gehö­ren zu einer mis­sio­na­ri­schen Kir­che. Unse­re sozia­len Hil­fen sind nur mög­lich, weil uns sehr vie­le Men­schen – Grup­pen, Pfarr­ge­mein­den, Initia­ti­ven … – dabei unter­stüt­zen. Auch in den nächs­ten Jah­ren wer­den sozia­le Hil­fen wie Haus­bau­pro­jek­te, Aus­bil­dungs­bei­hil­fen, Vieh­pro­jek­te, exis­ten­zi­el­le Hil­fen für arme Fami­li­en, Kran­ke und Behin­der­te wei­ter nötig sein.

Kontakt
Spenden

Bank­ver­bin­dung:
Deut­sche Kapu­zi­ner­pro­vinz – Mission
DKM Dar­lehns­kas­se Müns­ter eG
BIC: GENODEM1DKM
IBAN: DE75 4006 0265 0003 2141 00

Missions-Blog

Alba­­ni­en-Blog
Bru­der Chris­ti­an bloggt aus Alba­ni­en! Hier erfah­ren Sie mehr über den Mis­si­ons­all­tag und das Leben des jun­gen Kapu­zi­ners in Fus­hë-Arrëz. Kli­cken Sie hier.

 

Weih­nachts­brief 2020
Br. Andre­as Wal­ter­mann schreibt in sei­nem Weih­nachts­brief über die Fol­gen der Coro­­na-Pan­­de­­mie für die Arbeit der Kapu­zi­ner in Alba­ni­en. Kli­cken Sie hier.

pod­kap – der Klosterpodcast
pod­kap ist der Pod­cast aus dem Kapu­zi­ner­klos­ter. Ver­schie­de­ne For­ma­ten gewäh­ren Ein­blick in das Leben der Brü­der im Klos­ter und ihre Sicht auf die Welt. Jeden Sonn­tag: AURUM – Der Impuls zum Evangelium.

Kontakt

Aktu­el­ler Bericht aus der Mis­si­on in Albanien

Eine aus­führ­li­che Beschrei­bung der aktu­el­len Situa­ti­on vor Ort durch den Kapu­zi­ner Br. Andre­as Wal­ter­mann kön­nen Sie hier als PDF lesen. Br. Andre­as berich­tet über die beweg­te Geschich­te der Mis­si­on in Alba­ni­en, die aktu­el­le Ent­wick­lung vor Ort und die soli­da­ri­sche Unter­stüt­zung durch Spender.

KAPNEWS

Der News­let­ter der Kapuziner
Wol­len Sie über die Kapu­zi­ner und ihr Enga­ge­ment aktu­ell infor­miert blei­ben? Dann mel­den Sie sich kos­ten­los für unse­re „KAPNEWS an. Wir schi­cken Ihnen einen monat­li­chen News­let­ter mit unse­ren wich­tigs­ten Nach­rich­ten und Geschich­ten. Für die Anmel­dung kli­cken Sie bit­te hier:
www.kapuziner.de/newsletter

Kontakt
Spenden

Bank­ver­bin­dung:
Deut­sche Kapu­zi­ner­pro­vinz – Mission
DKM Dar­lehns­kas­se Müns­ter eG
BIC: GENODEM1DKM
IBAN: DE75 4006 0265 0003 2141 00

Missions-Blog

Alba­­ni­en-Blog
Bru­der Chris­ti­an bloggt aus Alba­ni­en! Hier erfah­ren Sie mehr über den Mis­si­ons­all­tag und das Leben des jun­gen Kapu­zi­ners in Fus­hë-Arrëz. Kli­cken Sie hier.

 

Weih­nachts­brief 2020
Br. Andre­as Wal­ter­mann schreibt in sei­nem Weih­nachts­brief über die Fol­gen der Coro­­na-Pan­­de­­mie für die Arbeit der Kapu­zi­ner in Alba­ni­en. Kli­cken Sie hier.

pod­kap – der Klosterpodcast
pod­kap ist der Pod­cast aus dem Kapu­zi­ner­klos­ter. Ver­schie­de­ne For­ma­ten gewäh­ren Ein­blick in das Leben der Brü­der im Klos­ter und ihre Sicht auf die Welt. Jeden Sonn­tag: AURUM – Der Impuls zum Evangelium.

KAPNEWS

Der News­let­ter der Kapuziner
Wol­len Sie über die Kapu­zi­ner und ihr Enga­ge­ment aktu­ell infor­miert blei­ben? Dann mel­den Sie sich kos­ten­los für unse­re „KAPNEWS an. Wir schi­cken Ihnen einen monat­li­chen News­let­ter mit unse­ren wich­tigs­ten Nach­rich­ten und Geschich­ten. Für die Anmel­dung kli­cken Sie bit­te hier:
www.kapuziner.de/newsletter