News
Franz von Assisi

FOTO: OFMCAP

Franz von Assi­si als Ordens­grün­der prägt noch heu­te das Cha­ris­ma der Kapuziner.

2. Febru­ar 2021

„Momente der Ohnmacht und der Bedrängung“

Am 2. Febru­ar ist der „Tag des geweih­ten Lebens“. Die­sen hat­te Papst Johan­nes Paul II. ein­ge­führt, um die Wert­schät­zung von Orden und ande­ren Gemein­schaf­ten geist­li­chen Lebens zu för­dern. Er wur­de erst­mals im Jahr 1997 begangen.

Durch geweih­tes Leben „fin­det die Ver­kün­di­gung des Evan­ge­li­ums auf der gan­zen Welt neu­en Schwung und neue Kraft“, schreibt Papst Johan­nes Paul II. in sei­nem nach­syn­oda­len Apos­to­li­schen Schrei­ben „Vita con­se­cra­ta“ im Jahr 1996. „Das geweih­te Leben, tief­ver­wur­zelt im Bei­spiel und in der Leh­re Chris­ti, des Herrn, ist ein Geschenk Got­tes des Vaters durch den Geist an sei­ne Kir­che. Mit dem Bekennt­nis zu den evan­ge­li­schen Räten erlan­gen die Wesens­zü­ge Jesu – Jung­fräu­lich­keit, Armut und Gehor­sam – eine typi­sche und bestän­di­ge Sicht­bar­keit mit­ten in der Welt.“

In einem Brief der Reli­gio­sen­kon­gre­ga­ti­on (der Abtei­lung für das Ordens­le­ben beim Apos­to­li­schen Stuhl) an alle Ordens­leu­te welt­weit heißt es in die­sem Jahr: „Die­ser Tag ist unse­rer wun­der­ba­ren Beru­fung gewid­met, die auf unter­schied­li­che Wei­se Got­tes Lie­be für alle Men­schen und das gesam­te Uni­ver­sum zum Leuch­ten bringt.“

Was bedeu­tet die­ser Tag für die Kapu­zi­ner in Deutsch­land im Jahr 2021? Bru­der Chris­to­pho­rus Goe­der­eis, Pro­vin­zi­al der Deut­schen Kapu­zi­ner­pro­vinz, sagt: „Geweih­tes Leben ist nicht ein­fach nur eine from­me Exis­tenz hin­ter Klos­ter­mau­ern, son­dern ein Zei­chen und zugleich eine Bot­schaft für die Men­schen und für die Welt.“ Der 2. Febru­ar lade alle Ordens­leu­te ein, sich auf das Cha­ris­ma ihres Grün­ders zu besin­nen. Bru­der Chris­to­pho­rus: „Für uns als fran­zis­ka­ni­scher Orden ist das der hei­li­ge Franz von Assi­si. Sei­ne Bot­schaft von der uni­ver­sel­len Geschwis­ter­lich­keit aller Geschöp­fe ist in der heu­ti­gen Zei­ten aktu­el­ler denn je.“

Pressekontakt

Bei Fra­gen zu die­ser Mel­dung oder zur Auf­nah­me in den Pres­se­ver­tei­ler mel­den Sie sich per Mail oder Tele­fon bei Tobi­as Rau­ser, Lei­ter Pres­­se- und Öffent­lich­keits­ar­beit: Tele­fon: +49 (0) 89/278 271 41 oder

KAPNEWS

Der News­let­ter der Kapuziner
Wol­len Sie über die Kapu­zi­ner und ihr Enga­ge­ment aktu­ell infor­miert blei­ben? Dann mel­den Sie sich kos­ten­los für unse­re „KAPNEWS an. Wir schi­cken Ihnen einen monat­li­chen News­let­ter mit unse­ren wich­tigs­ten Nach­rich­ten und Geschich­ten. Für die Anmel­dung kli­cken Sie bit­te hier:
www.kapuziner.de/newsletter

START­SEI­TE
Pressekontakt

Bei Fra­gen zu die­ser Mel­dung oder zur Auf­nah­me in den Pres­se­ver­tei­ler mel­den Sie sich per Mail oder Tele­fon bei Tobi­as Rau­ser, Lei­ter Pres­­se- und Öffent­lich­keits­ar­beit: Tele­fon: +49 (0) 89/278 271 41 oder

KAPNEWS

Der News­let­ter der Kapuziner
Wol­len Sie über die Kapu­zi­ner und ihr Enga­ge­ment aktu­ell infor­miert blei­ben? Dann mel­den Sie sich kos­ten­los für unse­re „KAPNEWS an. Wir schi­cken Ihnen einen monat­li­chen News­let­ter mit unse­ren wich­tigs­ten Nach­rich­ten und Geschich­ten. Für die Anmel­dung kli­cken Sie bit­te hier:
www.kapuziner.de/newsletter