Münster

Seit 400 Jahren haben die Kapuziner in Münster das Privileg, „zu betteln und zu predigen“ und sind seit über 150 Jahre im Kloster vor dem Neutor beheimatet.

Münster ist in besonderer Weise ein „Mehrgenerationenhaus“. Junge Mitbrüder, die den letzten Abschnitt der Ordensausbildung, das „Juniorat“ in Münster absolvieren, leben zusammen mit den älteren Brüdern, die ihren Lebensabend auf der eigenen Pflegestation der Deutschen Kapuzinerprovinz verbringen, und den Brüdern, die unterschiedlichen Aufgaben in der Seelsorge, an der ordenseigenen Philosophisch Theologischen Hochschule mit ihren Instituten oder in den verschiedenen Diensten im Kloster haben.

Im Kapuzinerkloster befindet sich eine große wissenschaftliche Bibliothek, deren Bestand auch online eingesehen werden kann, zum Online-Katalog

Ein ökumenisches Projekt: Workshop für eine ökologische Reformation.

Zusammen mit Dr. Rainer Hagencord,  Bärbel Wartenberg-Potter und Konrad von der Beeke werden die Teilnehmer einen einführenden Impulsvortrag, einen Besuch der Bienen im Klostergarten mit einer anschließenden Verköstigung aus der Gartenernte erleben.

Termin:
9. September 2017, von 16 Uhr bis 18 Uhr

Leitung:
Dr. Rainer Hagencord, kath. Priester im Bistum Münster, promovierter Theologe und Biologe, Gründer und Leiter des Institutes für Theologische Zoologie (ITZ) in Münster; An-Institut der Philosophisch-Theologischen Hochschule Münster.

Gastdozentin:
Bischöfin i.R. Bärbel Wartenberg-Potter, Köln, Vorsitzende des ITZ-Kuratoriums, ev. Theologin, Schwerpunkte u.a. Ökumene und Ökologie.

Gastdozent:
Konrad von der Beeke, Bischöfliches Studierendenwerk, Münster´

Kosten:
15 € inkl. Abendessen

Treffpunkt:
Parkplatz des Kapuzinerklosters, Kapuzinerstr. 27, Münster

Anmeldung:
Direkt im Kapuzinerkloster unter Tel. 0251-92760

Das Gemeinschaftsprojekt „Kapuziner-Klostergarten Münster“ wird von der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW gefördert!
Alle Informationen zum Download