Spenden
  • FOTO: KAPUZINER
  • FOTO: KAPUZINER
  • FOTO: KAPUZINER

Kapuziner im Mexiko

Im Jahr 2012 kehr­te mit Bru­der Gott­hard Rodol­fo Veith (+2020) der letz­te deut­sche Kapu­zi­ner aus Mexi­ko zurück. Die der­zei­ti­ge Kus­to­die der Kapu­zi­ner von Mexi­ko und Texas wird von 52 meist jun­gen Ordens­brü­dern gebildet.

Auf­grund einer Ein­la­dung des Erz­bi­schofs von Oaxa­ca hat 1985 die deut­sche Mit­ar­beit beim Volk der Mix­te­ken in Chal­ca­ton­go und spä­ter auch in San Mateo Peñas­co im Bun­des­staat Oaxa­ca in Mexi­ko begon­nen. 1998 folg­te der Anschluss an die Vize­pro­vinz Mexi­ko der Kapu­zi­ner und die damit ver­bun­de­ne Zusam­men­ar­beit in der Aus­bil­dung jun­ger Brü­der sowie in der Seel­sor­ge in Mexi­ko-Stadt, Pue­bla und Cancún.

2012 wur­de die per­so­nel­le Mit­ar­beit been­det. Heu­te füh­ren jun­ge mexi­ka­ni­sche Kapu­zi­ner die Mis­si­on in 44 Dorf­ge­mein­den wei­ter. Die der­zei­ti­ge Kus­to­die der Kapu­zi­ner von Mexi­ko und Texas wird von 52 meist jun­gen Ordens­brü­dern gebildet.

Aktu­el­le Pro­jek­te in Mexiko

  • Ein Über­nach­tungs­heim für Bedürf­ti­ge in Tlaxiaco/Oaxaca, das gleich­zei­tig auch eine Bil­dungs­stät­te für Kate­chis­ten des Deka­nats ist. Nach 25 Jah­ren des Bestehens ist eine Reno­vie­rung not­wen­dig geworden.
  • Auf­bau eines Gemein­de­zen­trums mit einer Kir­che in einer gro­ßen Sied­lung von 17.000 Wohn­ein­hei­ten am Stadt­rand von Pue­bla. Die Pfar­rei wird von mexi­ka­ni­schen Kapu­zi­nern betreut. Die zumeist jun­gen Fami­li­en, die auf Arbeits­su­che sind, sind auf die tat­kräf­ti­ge Unter­stüt­zung des Pro­jekts von Deutsch­land angewiesen.
  • Stadt­rand­pas­to­ral im Umland von Can­cún, Yuca­tan. Mayas aus dem Umland suchen Arbeit in der Hotel­zo­ne der Tou­ris­mus­hoch­burg an der Kari­bik und neh­men dafür Hun­ger und Obdach­lo­sig­keit in Kauf. Die Kapu­zi­ner tei­len mit den Leu­ten die Armut und ver­sor­gen die Ärms­ten mit Lebensmitteln.
Kontakt
Spenden

Bank­ver­bin­dung:
Deut­sche Kapu­zi­ner­pro­vinz – Mission
DKM Dar­lehns­kas­se Müns­ter eG
BIC: GENODEM1DKM
IBAN: DE75 4006 0265 0003 2141 00

Kontakt
Gotthard Veith

Beson­de­re Ehrung für Br. Rodol­fo Veith

Das vor weni­gen Mona­ten eröff­ne­te Gebäu­de der Poli­kli­nik im mexi­ka­ni­schen Chal­ca­ton­go trägt den Namen des vor Kur­zem ver­stor­be­nen Kapu­zi­ner­bru­ders. Der Kapu­zi­ner war 20 Jah­re im Land tätig, in Chalcatongo/Oaxaca, in Pue­bla und in Can­cún. Br. Rodol­fo hat die Her­zen der Mexi­ka­ner berührt und geprägt. Hier geht es zum Artikel

KAPNEWS

Der News­let­ter der Kapuziner
Wol­len Sie über die Kapu­zi­ner und ihr Enga­ge­ment aktu­ell infor­miert blei­ben? Dann mel­den Sie sich kos­ten­los für unse­re „KAPNEWS an. Wir schi­cken Ihnen einen monat­li­chen News­let­ter mit unse­ren wich­tigs­ten Nach­rich­ten und Geschich­ten. Für die Anmel­dung kli­cken Sie bit­te hier:
www.kapuziner.de/newsletter

Kontakt
Spenden

Bank­ver­bin­dung:
Deut­sche Kapu­zi­ner­pro­vinz – Mission
DKM Dar­lehns­kas­se Müns­ter eG
BIC: GENODEM1DKM
IBAN: DE75 4006 0265 0003 2141 00

KAPNEWS

Der News­let­ter der Kapuziner
Wol­len Sie über die Kapu­zi­ner und ihr Enga­ge­ment aktu­ell infor­miert blei­ben? Dann mel­den Sie sich kos­ten­los für unse­re „KAPNEWS an. Wir schi­cken Ihnen einen monat­li­chen News­let­ter mit unse­ren wich­tigs­ten Nach­rich­ten und Geschich­ten. Für die Anmel­dung kli­cken Sie bit­te hier:
www.kapuziner.de/newsletter