• FOTO: KAPUZINER/KIÊN HÓANG LÉ
  • FOTO: SLW/ADOBE
  • FOTO: KAPUZINER/LEMRICH

Soziales

Neben der Seel­sor­ge, der Ver­kün­di­gung und der Lit­ur­gie gehört die Sor­ge um die Armen und Bedürf­ti­gen zu den zen­tra­len Hand­lungs­fel­dern der Kir­che. Auch die Kapu­zi­ner der deut­schen Pro­vinz sind auf die­sem Gebiet auf viel­fäl­ti­ge Wei­se engagiert.

In nahe­zu jeder Nie­der­las­sung gibt es die Mög­lich­keit für Obdach­lo­se, um eine Mahl­zeit zu bit­ten. In Alt­öt­ting und Müns­ter sind täg­lich eine Rei­he Gäs­te, die regel­mä­ßig zur Armen­spei­sung kom­men. In Mün­chen wer­den an den Werk­ta­gen in der gro­ßen Anto­ni­us-Kir­che 80–100 Obdach­lo­se mit einer Mahl­zeit ver­sorgt, und ein­mal in der Woche betreibt „Die Tafel“ eine Lebens­mit­tel­aus­ga­be für meh­re­re Hun­dert Personen.

Der Schwer­punkt der Obdach­lo­sen­ar­beit der Kapu­zi­ner befin­det sich im City­klos­ter Frank­furt am Main. Dort wer­den im Fran­zis­kus­treff jeden Tag bis zu 200 Gäs­te mit einem Früh­stück sowie mit sozi­al­ar­bei­te­ri­scher Bera­tung ver­sorgt. Dar­über hin­aus betreibt Fran­zis­kus­treff-Stif­tung pro­fes­sio­nel­le Lob­by­ar­beit für das The­ma Armut und Obdach­lo­sig­keit. Dar­aus sind Initia­ti­ven wie die „Stra­ßen-Uni­ver­si­tät“ oder das Pro­jekt „housing first“ ent­stan­den. Ehren­amt­li­che sowie Spen­de­rin­nen und Spen­der unter­stüt­zen die Obdach­lo­sen­ar­beit der Kapu­zi­ner mit­ten in der Frank­fur­ter City.

In den bei­den Sera­phi­schen Lie­bes­wer­ken in Alt­öt­ting und Koblenz wer­den mehr als zehn pro­fes­sio­nel­le Ein­rich­tun­gen der „Kin­der- und Jugend­hil­fe“ sowie über ein­tau­send Kin­der und Jugend­li­che aus pre­kä­ren sozia­len Ver­hält­nis­sen fach­lich betreut und beglei­tet. Das Sera­phi­sche Lie­bes­werk (SLW) wur­de 1889 von dem Kapu­zi­ner Cypri­an Fröh­lich gegrün­det und ist bis heu­te eines der gro­ßen Sozi­al­wer­ke des Ordens.

Ostern

Fran­zis­kus­treff
Der Fran­zis­kus­treff ist eine Ein­rich­tung der Fran­zis­kus­treff-Stif­tung. Sie wur­de von der Deut­schen Kapu­zi­ner­pro­vinz als Früh­stücks­raum für obdach­lo­se Gäs­te in Frank­furt gegründet.

Sera­phi­sches Liebeswerk
Das Sera­phi­sche Lie­bes­werk (SLW) bie­tet Kin­dern in Not ein Zuhau­se. Als „Sera­phi­sches Lie­bes­werk e.V.“ wur­de es im Jahr 1889 gegrün­det, um hilfs­be­dürf­ti­ge und ver­wais­te Kin­der zu unterstützen. 

KAPNEWS

Der News­let­ter der Kapuziner
Wol­len Sie über die Kapu­zi­ner und ihr Enga­ge­ment aktu­ell infor­miert blei­ben? Dann mel­den Sie sich kos­ten­los für unse­re „KAPNEWS an. Wir schi­cken Ihnen einen monat­li­chen News­let­ter mit unse­ren wich­tigs­ten Nach­rich­ten und Geschich­ten. Für die Anmel­dung kli­cken Sie bit­te hier:
www.kapuziner.de/newsletter

KAPNEWS

Der News­let­ter der Kapuziner
Wol­len Sie über die Kapu­zi­ner und ihr Enga­ge­ment aktu­ell infor­miert blei­ben? Dann mel­den Sie sich kos­ten­los für unse­re „KAPNEWS an. Wir schi­cken Ihnen einen monat­li­chen News­let­ter mit unse­ren wich­tigs­ten Nach­rich­ten und Geschich­ten. Für die Anmel­dung kli­cken Sie bit­te hier:
www.kapuziner.de/newsletter