News
Zell Maria zu den Ketten

FOTO: KAPUZINER/RAUSER

7. Okto­ber 2020

Jubiläum in Zell: Konzentration auf das Wesentliche

Jubi­lä­um in Coro­na-Zei­ten: Gemein­sam mit Weih­bi­schof Peter Birk­ho­fer und ande­ren Gäs­ten aus Poli­tik und Gesell­schaft haben die Kapu­zi­ner im Klos­ter Zell am Har­mers­bach das Jubi­lä­um zum 100-jäh­ri­gen Bestehen des Klos­ters gefeiert.

In einem fei­er­li­chen Got­tes­dienst und einem kur­zen Fest­akt in der Klos­ter­hal­le wur­de das beson­de­re Wir­ken der Ordens­män­ner in der Wall­fahrts­kir­che „Maria zu den Ket­ten“ und im Ort Zell am Har­mers­bach gewürdigt.

Auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie fan­den Got­tes­dienst und Fei­er nur in klei­nem, beschei­de­nem Rah­men und mit weni­gen Gäs­ten statt. „Ich gra­tu­lie­re im Namen der Stadt zum gro­ßen Jubi­lä­um und wün­sche dem Kapu­zi­ner­klos­ter eine gute Zukunft“, dank­te der Bür­ger­meis­ter von Zell, Gün­ter Pfund­stein, den Kapu­zi­nern. Auch Br. Chris­to­pho­rus Goe­der­eis, gewähl­ter Pro­vin­zi­al der Kapu­zi­ner der Deut­schen Kapu­zi­ner­pro­vinz, beglück­wünsch­te die Brü­der vor Ort zu ihrem Fest­tag. „Hier füh­le ich mich immer zu Hau­se“, sag­te er. Man spü­re bei den Mit­brü­dern in Zell immer wie­der aufs Neue den fran­zis­ka­ni­schen Geist und die fran­zis­ka­ni­sche Spiritualität.

In sei­ner Pre­digt lob­te Weih­bi­schof Birk­ho­fer die Kapu­zi­ner in Zell für den „Ort der Begeg­nung“, den sie in ihrer Arbeit für die Wall­fahrts­kir­che immer wie­der prä­gen. „Es geht dar­um, sich auf die Lösung der Ket­ten ein­zu­las­sen. Sich selbst in Demut und Beschei­den­heit in die Begeg­nung und die Kraft, die dar­aus erwächst, zu fügen“, sag­te Birk­ho­fer. „Für die Kon­zen­tra­ti­on auf das Wesent­li­che – dafür steht die­se Kir­che, dafür ste­hen die Kapu­zi­ner hier in Zell am Har­mers­bach.“ Die­ser beson­de­re Ort sei „ein Vor­bild für die Kir­che insgesamt“.

Pressekontakt

Bei Fra­gen zu die­ser Mel­dung oder zur Auf­nah­me in den Pres­se­ver­tei­ler mel­den Sie sich per Mail oder Tele­fon bei Tobi­as Rau­ser, Lei­ter Pres­­se- und Öffent­lich­keits­ar­beit: Tele­fon: +49 (0) 89/278 271 41 oder

KAPNEWS

Der News­let­ter der Kapuziner
Wol­len Sie über die Kapu­zi­ner und ihr Enga­ge­ment aktu­ell infor­miert blei­ben? Dann mel­den Sie sich kos­ten­los für unse­re „KAPNEWS an. Wir schi­cken Ihnen einen monat­li­chen News­let­ter mit unse­ren wich­tigs­ten Nach­rich­ten und Geschich­ten. Für die Anmel­dung kli­cken Sie bit­te hier:
www.kapuziner.de/newsletter

START­SEI­TE
Pressekontakt

Bei Fra­gen zu die­ser Mel­dung oder zur Auf­nah­me in den Pres­se­ver­tei­ler mel­den Sie sich per Mail oder Tele­fon bei Tobi­as Rau­ser, Lei­ter Pres­­se- und Öffent­lich­keits­ar­beit: Tele­fon: +49 (0) 89/278 271 41 oder

KAPNEWS

Der News­let­ter der Kapuziner
Wol­len Sie über die Kapu­zi­ner und ihr Enga­ge­ment aktu­ell infor­miert blei­ben? Dann mel­den Sie sich kos­ten­los für unse­re „KAPNEWS an. Wir schi­cken Ihnen einen monat­li­chen News­let­ter mit unse­ren wich­tigs­ten Nach­rich­ten und Geschich­ten. Für die Anmel­dung kli­cken Sie bit­te hier:
www.kapuziner.de/newsletter