podkap
AURUM – 31.01.21
Bruder Ludger Ägidius

Jesus heilt durch sei­ne Leh­re, indem er rich­tig von Gott erzählt. Er will uns in unse­rem Selbst­bild und in unse­rem Got­tes­bild hei­len. Oft genug haben wir ein Got­tes­bild, das sein wah­res Wesen ver­stellt. Und fal­sche Got­tes­bil­der füh­ren dazu, dass wir uns selbst ver­kehrt sehen. Bru­der Lud­ger Ägi­di­us im Sonn­tags­im­puls über die Fra­ge: „Was haben wir mit dir zu tun, Jesus von Nazaret?“

[Evan­ge­li­um: Mar­kus, Kapi­tel 1, Ver­se 21 bis 28]

In Kafar­na­um ging Jesus am Sab­bat in die Syn­ago­ge und lehr­te. Und die Men­schen waren voll Stau­nen über sei­ne Leh­re; denn er lehr­te sie wie einer, der Voll­macht hat, nicht wie die Schrift­ge­lehr­ten. In ihrer Syn­ago­ge war ein Mensch, der von einem unrei­nen Geist beses­sen war. Der begann zu schrei­en: Was haben wir mit dir zu tun, Jesus von Naza­ret? Bist du gekom­men, um uns ins Ver­der­ben zu stür­zen? Ich weiß, wer du bist: der Hei­li­ge Got­tes. Da droh­te ihm Jesus: Schweig und ver­lass ihn! Der unrei­ne Geist zerr­te den Mann hin und her und ver­ließ ihn mit lau­tem Geschrei. Da erschra­ken alle und einer frag­te den andern: Was ist das? Eine neue Leh­re mit Voll­macht: Sogar die unrei­nen Geis­ter gehor­chen sei­nem Befehl. Und sein Ruf ver­brei­te­te sich rasch im gan­zen Gebiet von Galiläa.

Abdruck des Evan­ge­li­en­tex­tes mit freund­li­cher Genehmigung
der Stän­di­gen Kom­mis­si­on für die Her­aus­ga­be der
gemein­sa­men lit­ur­gi­schen Bücher im deut­schen Sprachgebiet;
Evan­ge­li­en für die Sonntage:
Lek­tio­nar I‑III 2018 ff. © 2020 staeko.net

PODKAP
POD­KAP
AURUM – 31.01.21
/